Ohrakupunktur

 

Akupunktur ist eine der ältesten Therapien und stammt aus der traditionellen chinesischen Medizin. Sie umfasst rund zwanzig verschiedene Techniken. An charakteristischen Punkten auf der Körperoberfläche werden entlang den Meridianen Akupunkturnadeln unterschiedlich tief eingestochen. Dadurch sollen energetische Störungen innerhalb des Organismus ausgeglichen beziehungsweise angeregt werden.

 

Ich selber arbeite mit der Ohrakupunktur.

Man geht davon aus, dass der ganze menschliche Körper auf die Ohrmuschel projiziert wird. Bestimmte Ohrbereiche werden Organen oder Körperbereichen zugeordnet. Es bestehen auch Verbindungen zum zentralen Nervensystem, weswegen auch die Ohrakupunktur nicht nur bei Schmerzen empfohlen wird sonder auch bei Suchterkrankungen ( z.B. Alkohol, Nikotin, Übergewicht, usw.).

 

Je nach Patient und Beschwerden, werden gezielt die Punkte im Ohr mit Nadeln gestochen oder bei Angst vor Nadeln, auch spezielle Kügelchen aufgeklebt.

 

Bitte bringen Sie zu Ihrem ersten Gespräch, alle ärztliche Befunde, Laborwerte, Auflistung aller Medikamente, Röntgenbilder, CT oder MRT mit.

Nach dem Heilmittelwerbegesetz, muss ich Sie darauf hinweisen, dass unsere Therapien der Naturheilkunde, manche sogar seit Tausenden Jahren angewendet werden, aber diese schulmedizinisch nicht bewiesen sind und damit auch von der Schulmedizin nicht anerkannt oder sogar abgelehnt werden. Auch wenn diese ganzheitlichen Verfahren, eine Behandlung vom Arzt unterstützen können. Daher stellen die jeweiligen Methoden kein Heilversprechen dar, sondern beruhen vorwiegend nur auf Erfahrungen der Therapeuten und Anwender.

 

Denken Sie auch BITTE daran, längere oder immer wieder kehrende SCHMERZEN, können auch andere Gründe haben. Daher sollten Sie immer zuerst einen Arzt aufsuchen und dieses Schulmedizinisch abklären lassen !